Veranstaltungsrückblick


Rückblick zum Workshop "How to Write a Competitive Proposal for Horizon 2020"

Am 11. Mai hat das Enterprise Europe Network Bremen zusammen mit dem EU Büro der Universität Bremen den Workshop „How to Write a Competitive Proposal for Horizon 2020“ mit Sean McCarthy im BITZ (Bremer Innovations- und Technologiezentrum) veranstaltet.

Horizon 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union  für Forschung und Innovation. Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen. In dem Seminar wurde interessierten Antragstellern aus Wissenschaft und Wirtschaft Unterstützung bei der erfolgreichen Einreichung eines wettbewerbsfähigen Antrags geboten.

Thematisiert wurden die Relevanz von Horizon 2020 im Rahmen der EU-Förderung, Herausforderungen der Antragstellung sowie Erfolgskriterien. Außerdem erhielten Teilnehmer Tipps und Rat bzgl. Informationsgewinnung, strategische Kooperationspartnersuche und zum Schreiben des Antrags. Besondere Aufmerksamkeit wurde in diesem Jahr dem Kapitel „Impact“ im Antrag gewidmet.

Auch in diesem Jahr  erfreute sich die Veranstaltung mit dem Experten für Antragsstellung unter Horizon 2020, Sean McCarthy, großer Beliebtheit und war in kürzester Zeit voll ausgebucht. Von den über 50 Teilnehmern aus Forschung und Wirtschaft gab es ein durchweg positives Feedback.

Für mehr Informationen zur Veranstaltung  sowie Antragstellung und Fördermöglichkeiten unter Horizon 2020 steht Ihnen Ole Bast vom Enterprise Europe Network Bremen, Tel: 0421 9600 334, Email: ole.bast@wfb-bremen.de gerne zur Verfügung.


Rückblick zur Veranstaltung „Business Lunch Space & Materials“ in Bremen

 

WFB_CM-Luxemburg_2016_150x85.jpg Das Enterprise Europe Network Bremen veranstaltete am 05.02.2016 einen Business Lunch zum Thema Space& Materials im BITZ, dem Bremer Innovations- und Technologiezentrum, an der Bremer Universität. Dieser Business Luch war Teil des Programms, das der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen für den zweitägigen Bremen-Besuch der luxemburgischen Delegation vorbereitet hat.

38 Teilnehmer aus Bremen und Luxemburg haben in über 80 Gesprächen die Gelegenheit genutzt, potenzielle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft kennen zu lernen.

Nach einer kurzen Begrüßung seitens der WFB Bremen haben die Teilnehmer aus beiden Regionen sich und ihren Standort  vorgestellt. Im anschließenden Lunch gab es die Möglichkeit Themen zu vertiefen und Kontakte zu knüpfen. Zum Schluss wurden kurze Präsentationen über geplante EU-Projekte und mögliche gemeinsame Aktivitäten gehalten.

Diese Delegationsreise war der Gegenbesuch zu der Reise einer Bremer Wirtschaftsdelegation im vergangenen Jahr nach Luxemburg.

Die Präsentationen vom 05.02. 2016 sind auf Anfrage erhältlich:

  • Aerospace sector, Patricia Conti, Luxinnovation
  • Materials & Production Technologies sector, Johnny Brebels, Luxinnovation
  • Präsentation der luxemburgischen Teilnehmer
  • H2020 EcoMaT Project proposal, Tanja Woronowicz , University of Bremen
  • Space Converence Luxemburg, Sebastian Marcu, Design & Data GmbH
  • Disruptive Space, Magni Johannsson, DLR
  • SpaceLiner – Advanced Hypersonic Passenger Transport, Olga Trivailo, DLR
  • Optimization software and example of applications, Matthias Knauer, University of Bremen
  • Enterprise Europe Network, Jesús Zepeda Juárez, WFB Bremen GmbH

Für Rückfragen steht Ihnen Jesús Zepeda Juárez, Enterprise Europe Network Bremen, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Telefon +49-421-9600-334, Email zepeda@wfb-bremen.de zur Verfügung.


Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite